IncoWest » Die Projekte » Strasse & Verkehr » Erschließung Neubaugebiet, Wirges

Die Projekte: Strasse & Verkehr

Erschließung Neubaugebiet, Wirges

Die Erschließung des Neubaugebietes "Steinerne Brücke" erfolgt über die geplante "Ostumgehung Wirges". Das allgemeine Wohngebiet wird durch eine von den Verbandsgemeindewerken Wirges genutzte Fläche (unterirdisches Regenrückhaltebecken - Fläche ist vollständig begrünt und eingezäunt) in zwei unterschiedlich große Bereiche unterteilt.

Der erste, kleinere Bereich von 6 Grundstücken wird durch eine Stichstraße erschlossen. Diese Straße endet in einer Aufweitung, die als Wendemöglichkeit dient. Die Grundstücke in dem zweiten, größeren Bereich liegen um eine Ringstraße angeordnet bzw. im Inneren dieses Rings. Zwei weitere werden mittels eines ca. 23 m langem, von der Ringstraße ausgehendem Stichweg erschlossen.

Die beiden Grundstücke im als Mischgebiet vorgesehenen Bereich des Neubaugebietes werden über die Anbindung an die "Ostumgehung Wirges" erschlossen.

Wichtige Fakten zum Projekt

Erbrachte Leistungen

  • Aufstellung eines Bebauungsplanes einschl. der erforderlichen Abstimmungsgespräche mit den politischen Gremien innerhalb der Stadt und der Verbandsgemeinde Wirges, sowie den Trägern öffentlicher Belange
  • Ankauf des gesamten Geländes für die Erschließungsgesellschaft mbH A. Hübinger inkl. der zu führenden Verhandlungen mit den Kreditunternehmen und Bauträgergesellschaften zur Vermarktung der Grundstücke
  • Planung und Bau der kompletten Erschließungsanlagen, inkl. aller Ver- und Entsorgungseinrichtungen
  • Vermarktung und Verkauf der 35 Baugrundstücke

Dienstleistungen

Planung und Bau der kompletten Erschließungsmaßnahme inklusive Durchführung des Bebauungsplanverfahrens und Vermarktung der Grundstücke

Dauer

2002 - 2003

Gesamtkosten

1.900.000 Euro

Auftraggeber

Erschließungsgesellschaft mbH A. Hübinger, Wirges

Alle Informationen zum Projekt auf einen Blick (PDF)